Kai Arzheimer: Media

I regularly comment on German and European politics and on political extremism

May 252020
 

Die Umfragewerte der AfD sind vergleichsweise schlecht, in der Corona-Krise ist die Partei kein relevanter Akteur. Die Gründe dafür sind nicht ganz neu. Mit dem Kurier aus Wien habe ich über die strukturellen Probleme der Partei gesprochen.

May 172020
 

Das Handelsblatt hat mit Politikern und Politikwissenschaftlern über den Ausschluss von Andreas Kalbitz aus der AfD gesprochen.

May 122020
 

Das Handelsblatt hat mit Politikern und Politikwissenschaftlern darüber gesprochen, was hinter den Corona-Demonstrationen vom letzten Wochenende steckt und ob die AfD davon profitieren kann (tl;dr: vermutlich eher nicht).

 Tagged with:
Feb 032020
 

Shocking insight: the rise of the Radical Right is neither inevitable nor monotonic. Setbacks are real, and so is the rise of left-libertarian parties and the mainstreaming of views that were outragesously liberal just a couple of decades ago (c.f. views on same-sex marriage etc.). It’s a good thing that journalists (they still exist) start reporting on these facts. One of them was writing a nice, rounded article on recent setbacks for the Radical Right in Europe and asked for some input, and so a couple of quotes made it into the final product.

Jan 312020
 

Das Handelsblatt hat mit Lothar Probst, Matthias Quent und mir über die möglichen Konsequenzen einer Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gesprochen.

 Tagged with: