Vorlesung Forschungsmethoden der Politikwissenschaft (WS 2022/23)

 

Wozu noch mehr Forschungsmethoden? Wozu???

Gründliche Kenntnisse aktueller Forschungsmethoden sind unabdingbar für das Verständnis anspruchsvoller empirischer Analysen aus dem Bereich der Demokratieforschung. Auch wer eine empirische Projekt- oder Masterarbeit plant, benötigt dringend einen Überblick über die Palette moderner Forschungsmethoden. Ziel der Vorlesung ist es primär, einen solchen Überblick zu vermitteln und den Studierenden damit die Möglichkeit zu geben, sich eigenständig mit der Anwendung von Forschungsmethoden in der Politikwissenschaft auseinanderzusetzen. Dabei geht es nicht um mathematische Details, sondern um ein grundlegendes Verständnis von Prinzipien.Vorlesung Forschungsmethoden der Politikwissenschaft (WS 2022/23) 1

Ziele und Inhalte

  • Wiederholung und Vertiefung der Kenntnisse aus Statistik I + II
  • Forschungsdesigns und deren Grenzen
  • Grundlegende Kenntnisse weiterführende Analyseverfahren, u.a.
    • Netzwerkanalyse,
    • Erweiterungen des Regressionsmodells,
    • Mehr-Ebenen-Analyse
    • Strukturgleichungsmodelle

Ablauf

Zur Vorlesung gehört die von Dr. Alexandru Filip geleitete Kleingruppe, in der der Vorlesungsstoff von Ihnen am Computer praktisch nachvollzogen wird. Beide Veranstaltungen müssen gemeinsam besucht werden.

Ich hoffe, dass Vorlesung und Kleingruppe in Präsenz stattfinden können. Falls das Infektionsgeschehen das notwendig machen sollte, können wir aber jederzeit auf Online-Betrieb umstellen.

Nach den sehr positiven Erfahrungen biete ich wie im letzten Wintersemester die Veranstaltung im flipped-classroom Format an. Ihnen stehen neben den Folien vor jeder Sitzung die im Corona-Semester produzierten Lehrfilme zur Verfügung, so dass Sie sich die zentralen Inhalte bereits vorab aneignen können und wir die Zeit im Hörsaal vor allem zur Vertiefung und Diskussion nutzen können. Bitte bereiten Sie sich entsprechend vor.

Die Materialien stelle ich Ihnen ab ca. Ende Oktober über Moodle zur Verfügung. Dort finden Sie auch ein kurzes wöchentliches Quiz, mit dem Sie Ihren Lernstand kontrollieren können.

Literatur

  • Brady/Collier: Rethinking Social Inquiry. Diverse Tools, Shared Standards. Lanham 2004
  • Gelman/Hill: Data Analysis Using Regression and Multilevel/Hierarchical Models. Cambridge 2007
  • King: Unifying Political Methodology. Ann Arbor, 1998
  • King/Keohane/Verba: Designing Social Inquiry. Princeton 1994

Themen/Slides

Sorry, the comment form is closed at this time.