Einführungstext: Strukturgleichungsmodelle für Politikwissenschaftler

 
messmodell

Informationen zum Buch

Strukturgleichungsmodelle haben sich in den letzten Jahren zu einem Standardverfahren der Empirischen Sozialforschung entwickelt. Bislang fehlt es aber an einer anwendungsorientierten Einführung für Politikwissenschaftler. Ziel des Lehrbuches ist es, diese Lücke zu schließen.

Behandelt werden grundlegende Modelle zur Messung politikwissenschaftlicher Konstrukte (z.B. Fremdenfeindlichkeit), zur Schätzung von Meßfehlern und zur Modellierung von Beziehungen zwischen latenten Variablen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Illustration durch politikwissenschaftliche Beispiele, die durch Hinweise zur Umsetzung der Verfahren in Standardprogrammen (LISREL, Stata, MPlus) ergänzt werden. Als Leseprobe können die Einleitung und das Glossar (Stand November 2013) heruntergeladen werden.

Das Buchmanuskript wird gerade begutachtet und soll 2015  in einer neuen Reihe des VS-Verlags erscheinen.

Leave a Reply