Wählverhalten und politische Einstellungen in Westeuropa: Analysen mit dem Eurobarometer und den Europäische Wahlstudien

 

Folien

  • Zur ersten Stunde (PDF)
  • Zu Knutsen (PDF)
    • Text zu den Problemen des Korrelationskoeffizienten: Achen, Christopher H. (1977). Measuring Representation: Perils of the Correlation Coefficient. American Journal of Political Science 21: 805-815. Aus dem Campus-Netz zugänglich über JSTOR. Vgl. außerdem Bortz, Jürgen (1993). Statistik für Sozialwissenschaftler. Berlin u.a., Springer: 201-203 zu Skaleneigenschaften und Standardfehlern von Korrelationskoeffizienten.
    • Die Analyse von Veränderungen über die Zeit mit Hilfe von gepoolten Daten / Interaktionseffekten erklärt: Firebaugh, Glenn (1997). Analyzing Repeated Surveys. Thousand Oaks, London, New Delhi, Sage. In der Bibliothek zu finden unter CM 530-115 (evtl. müssen Sie im Regal nach dem Heft suchen, da die Sage-Papers öfter mal falsch einsortiert werden).
  • Zu Clarke et al. (PDF)
  • Zu Widfeldt (PDF)
  • Zu Fuchs et al. (PDF)
  • Zu Gabel (PDF)
  • Zu Ray und zu Gibson/Caldeira (PDF)
  • Zu Sinnott (PDF)

Ablauf

30.10. Die Eurobarometer-Studien: Design und Analysemöglichkeiten

II. Wertorientierungen

06.11. Die Ausbreitung postmaterialistischer Wertorientierungen in Westeuropa: Scarbrough 1995
13.11. Der Zusammenhang zwischen Wertorientierungen und ideologischer Selbsteinstufung: Knutsen 1995
20.11. Fundamentalkritik am Inglehart-Index – Postmaterialismus als Artefakt der Wirtschaftslage: Clarke et al. 1997 und ergänzend Clarke 2000 S. 483-485; 490-492

III. Politische Einstellungen

27.11. Repräsentation von Einstellungen und sozialen Merkmalen durch die nationalen Parteien: Widfeldt 1995
04.12. Die Unterstützung der nationalen Demokratie in Westeuropa: Fuchs et al. 1995
11.12. Die Unterstützung der Öffentlichkeit für die europäische Einigung: Gabel 1998
18.12. Der Einfluß der Parteien auf die öffentliche Meinung zur europäischen Einigung: Ray 2003
08.01. Akzeptanz unpopulärer Entscheidungen des europäischen Gerichtshofes: Gibson und Caldeira 1995
15.01. Die öffentliche Meinung zur gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik zwischen „real“ und „random“: Sinnott 2000

IV.Wählerverhalten

22.01. Economic Voting“ im Vergleich: Nadeau et al. 2002
29.01 Beteiligung bei Europawahlen im Vergleich: Franklin et al. 1995
05.02. Die Wahlentscheidung bei Europawahlen im Vergleich: van der Eijk et al. 1995

V. Platz für eigene Gedanken¼

12.02. Vorstellung studentischer Projekte
19.02. Vorstellung studentischer Projekte

Literatur

Allgemein zum Eurobarometer und den Europäischen Wahlstudien

Reif, Karlheinz (Hrsg.) (1991). Eurobarometer. The Dynamics of European Public Opinion. Houndmills, Macmillan [12.1: ECC 17, im Handapparat].

van der Eijk, Cees und Mark N. Franklin (Hrsg.) (1995). Choosing Europe? The European Electorate and National Politics in the Face of Union. Ann Arbor, The University of Michigan Press [12.1: FEG-M 3, im Handapparat]

Im Seminar behandelte Studien

(Alle Studien finden sich als Kopiervorlage im Seminarordner. Die meisten Artikel sind aber auch aus dem Campusnetz bzw. über VPN als PDF-Dateien abruf- und ausdruckbar. Näheres über http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/fl.phtml?bibid=UBMZ)

Clarke, Harold D. (2000). Refutations Affirmed: Conversations Concerning the Euro-Barometer Values Battery. Political Research Quarterly 53: 477-494.

Clarke, Harold D., Nitish Dutt und Jonathan Rapkin (1997). Conversations in Context: The (Mis)Measurement of Value Change in Advanced Industrial Societies. Political Behavior 19: 19-40.

Franklin, Mark, Cees van der Eijk und Erik Oppenhuis (1995). The Institutional Context: Turnout. In: Cees van der Eijk und Mark N. Franklin (Hrsg.): Choosing Europe? The European Electorate and National Politics in the Face of Union. Ann Arbor, The University of Michigan Press: 306-331.

Fuchs, Dieter, Giovanna Gudiorossi und Palle Svenson (1995). Support for the Democratic System. In: Hans-Dieter Klingemann und Dieter Fuchs (Hrsg.): Citizens and the State. Oxford u.a., Oxford University Press. 1: 323-353.

Gabel, Matthew (1998). Public Support for European Integration: An Empirical Test of Five Theories. Journal of Politics 60: 333-354.

Gibson, James L. und Gregory A. Caldeira (1995). The Legitimacy of Transnational Legal Institutions: Compliance, Support, and the European Court of Justice. American Journal of Political Science 39: 459-489.

Knutsen, Oddbjørn (1995). Value Orientations, Political Conflicts and Left-Right Identification – A Comparative Study. European Journal of Political Research 28: 63-93.

Nadeau, Richard, Richard G. Niemi und Antoine Yoshinaka (2002). A Cross-National Analysis of Economic Voting: Taking Account of the Political Context across Time and Nations. Electoral Studies 21: 403-423.

Ray, Leonard (2003). When Parties Matter: The Conditional Influence of Party Positions on Voter Opinions about European Integration. The Journal of Politics 65: 978-994.

Scarbrough, Elinor (1995). Materialist-Postmaterialist Value Orientations. In: Jan van Deth und Elinor Scarbrough (Hrsg.): The Impact of Values. Oxford u.a., Oxford University Press. 4: 123-159.

Sinnott, Richard (2000). Knowledge and the Position of Attitudes to a European Foreign Policy on the Real-to-Random Continuum. International Journal of Public Opinion Research 12: 113-137.

van der Eijk, Cees, Mark Franklin und Erik Oppenhuis (1995). The Strategic Context: Party Choice. In: Cees van der Eijk und Mark N. Franklin (Hrsg.): Choosing Europe? The European Electorate and National Politics in the Face of Union. Ann Arbor, The University of Michigan Press: 332-365.

Widfeldt, Anders (1995). Party Membership and Party Representativeness. In: Hans-Dieter Klingemann und Dieter Fuchs (Hrsg.): Citizens and the State. Oxford u.a., Oxford University Press. 1: 134-182.

 

Sorry, the comment form is closed at this time.